Turnierhundesport (THS)


 

 

Die Welpenstunde ist vorbei, Sie und Ihr Hund beherrschen die Grundkommandos (Sitz, Platz, Fuß, Bleib), und Sie suchen nach körperlicher und geistiger Auslastung für Ihren Hund und für Sie selbst? Sie haben einen auch schon etwas älteren Hund, der die Grundkommandos beherrscht, gesund und gut sozialisiert ist und suchen nach einer kreislaufanregenden Tätigkeit für sie beide? Sie freuen sich über soziale Kontakte zu Gleichgesinnten und wollen Spaß, Spiel und Sport zusammen mit ihrem vierbeinigen Freund erleben? Dann sind Sie genau richtig in unserer Turnierhundesportgruppe!

ths

Turnierhundeport kann man auch als Leichtathletik für Hund und Mensch bezeichnen, wobei besonders in unserer Gruppe sowohl der Spaßfaktor als auch die Gemeinschaft nicht zu kurz kommen. Beim Turnierhundesport werden verschiedene Disziplinen unterschieden, wobei die gewohnten Unterordnungsübungen, das Bewältigen von Hindernisbahn und -parcours, Hürden- und Slalom-Laufen gezeigt werden.

Was benötigen wir zum THS:
• Leckerle (klein und weich)
• 2 Spielzeuge
• Halsband und Leine (1,50m)
• sportliche Kleidung und viel gute Laune.

Ansprechpartner:
Martina Schulmerich

 

Weiterführende Informationen

Zum Sport:

  • Gewöhnung von Mensch und Hund an die neuen Geräte des Turnierhundesports: Treppe, A-Wand, Steg, Tunnel, Hürden, Hindernisse, Stangen und Hütchen.
  • Steigern der Teamfähigkeit, bis zur maximalen Homogenität des Mensch/Hund Teams.
  • keine stupide Wiederholung der Disziplinen des Turnierhundesportes, sondern kleine immer wechselnde Parcours mit unterschiedlichen Schwerpunkten (Unterordnung, Sprünge und Wendungen), sowie Zeit zur Verstärkung der koordinativen und konditionellen Fähigkeiten der Zweibeiner.

Beim HSV Harthausen können Sie den Turnierhundesport ausüben, egal ob Sie nur eine sinnvolle Beschäftigung für sich selbst und Ihren vierbeinigen Freund suchen oder ob Sie an Turnieren teilnehmen möchten. Wir fördern jedes Hund-Mensch-Team, das seine Trainingsleistungen im Wettkampf mit anderen Hundesportlern zeigen möchte, aber auch jedes Hund-Mensch-Team, das einfach ohne Leistungsdruck nur bei dem Sport mitmachen möchte. Nach unserer Philosophie des Turnierhundesportes kommt zuerst der Spaß des Hund-Mensch-Teams, dann erst die erreichte Zeit oder Platzierung. Auch der gesellige Teil – ob nach dem Training oder bei Turnieren – kommt bei uns nicht zu kurz.

Beim Turnierhundesport gibt es eine Vielzahl an unterschiedlichen Disziplinen. 

der Geländelauf: 

Das Hund-Mensch-Team läuft gemeinsam eine Strecke von 2000 m bzw. 5000 Metern im Gelände. Hier ist Kondition gefragt!

der Hindernislauf:

Hierbei gilt es eine ca. 75 m lange Kurzstrecke zu bewältigen, wobei der Hund 8 verschiedene Hindernisse (Hürde, Schrägwand, Tunnel, Laufsteg, Reifen, Weitsprung, etc.) überwinden muss, während der Hundeführer parallel zum Hund mitläuft.

Hindernislauf

der Vierkampf:

Dies ist die ‚Königsdisziplin des Turnierhundesportes. Hierbei muss zunächst der Hund sein Können in einer Unterordnung zeigen, dann gilt es einen Hürdenlauf, bei dem der Hund 3 Hürden zu überwinden hat und der Hundeführer parallel mitläuft, einen Slalomlauf, bei dem das Hund-Mensch-Team gemeinsam durch eine Slalomstrecke laufen muss sowie eine Hindernisbahn mit 8 Hindernissen für den Hund zu bewältigen.

Zusätzlich gibt es noch einige spannende Mannschaftsdisziplinen, die für viel Spaß und Stimmung sorgen.

Dazu gehört:

  • der Shorty:
  • 2 Teams bewältigen nacheinander einen über Kreuz aufgestellten Parcours, der besonders bei Anfängern sehr beliebt ist, da er überschaubare Anforderungen an Mensch und Hund stellt.

 

Shorty

 

  • der QSC (Qualification-Speed-Cup):
  • 2 Teams laufen auf 2 baugleichen Parcours gegeneinander, der Sieger kommt eine Runde weiter. Hier wird eine große Teamleistung, Genauigkeit und Geschwindigkeit vorausgesetzt.
  • der CSC (Combination-Speed-Cup):
  • Hier besteht die Möglichkeit für Teams, die den Vierkampf aufgrund der Unterordnungsprüfung noch nicht laufen können, trotzdem die Teilbereiche Hindernislauf, Slalomlauf und Hürdenlauf innerhalb eines Dreierteams im Wettkampf mit anderen zu messen.

Interesse geweckt?
Dann schaut bei uns auf ein Schnuppertraining vorbei.