…denn man kann immer besser werden!


Getreu diesem Motto fand am 04. und 05. März das Seminar für die Trainer unseres Vereines statt. Als Seminarleiter konnten wir Rico Hafner gewinnen. Rico, der selbst 2 Malinois-Hündinnen führt, ist 28 Jahre alt, seit mehr als 13 Jahren als ehrenamtlicher Trainer in Vereinen aktiv und hat vor 6 Jahren seine eigene Hundeschule eröffnet. In dieser widmet er sich hauptsächlich den Herausforderungen mit Angsthunden, Aggressionsverhalten oder auch dem Antigiftködertraining. Aber auch der Sportbereich kommt bei ihm als aktiver Agilityläufer nicht zu kurz.

Alles in allem die perfekte Mischung für unsere Trainer. Diese wurden bereits im Vorfeld gebeten, Themenwünsche zu äußern.

Am Samstag standen neben der Theorie zu Lern- und Sozialverhalten der sinnvolle Aufbau von Welpen- und Junghundegruppen auf dem Plan. Das vormittags Besprochene wurde nach der Mittagspause direkt in die Praxis umgesetzt. Unter den Augen von 13 Trainern, zeigte Rico, unterstützt durch unsere Kursteilnehmer, wie z.B. der Aufbau von Triebkontrolle und das Erlernen von Frusttoleranz in unsere Stunden eingebaut werden können.

Am Sonntag ging es direkt praktisch weiter. Anhand von Videos, welche Rico mitgebracht hatte, hatten wir die Möglichkeit den Aufbau einzelner Übungen kennen zu lernen. Nach einem kurzen theoretischen Ausflug in das Antigiftködertraining, ging es – nach der verdienten Stärkung – direkt mit Leinenorientierung weiter. Neben den Hunden unserer Trainer, waren auch einzelne Teilnehmer aus unseren Erziehungskursen eingeladen. Nach einer kurzen Schilderung der aktuellen Herausforderung des jeweiligen Mensch/Hundeteams, wurde gemeinsam über denkbare Trainingsansätze beratschlagt und im Anschluss in die Tat umgesetzt. Rico zeigte wieder einmal seine Erfahrung und konnte durch geduldige und sachkundige Anweisung jedem Team Wege und Arbeitsansätze aufzeigen. Den Abschluss unsere 2 Tage widmeten wir dem Clickertraining. Rico zeigte mit seinen Hündinnen, wie der Aufbau erfolgen sollte und Shapen funktioniert.

Nach einer Abschluss- und Feedbackrunde, waren die zwei Seminartage dann auch schon vorbei. Alle waren sich einig, es hat sich mehr als gelohnt.

Daher möchte ich an dieser Stelle nochmal „Danke“ sagen:

  • Vielen Dank an die Vorstandschaft des HSV Harthausen, welche uns diese Fortbildung ermöglicht hat.
  • Vielen Dank an Laura Bechtel und ihre fleißigen Helfer, für die Organisation des Seminars und unsere Verpflegung!
  • Vielen Dank an Rico Hafner, der uns sympathisch, geduldig und kompetent durch die 2 Tage geleitet hat. Wir freuen uns auf die Wiederholung!
  • Und vielen Dank an das gesamte Trainerteam des HSV Harthausen, es macht einfach Spaß in dieser Truppe aktiv zu sein!

Eure Alexandra Volk

 

Facebookgoogle_plusmailFacebookgoogle_plusmailby feather

Comments

Kommentare